Informationen zum Kursstart und den geänderten Corona-Vorschriften (Aktualisiert: 17.02.2022)

Wir freuen uns, dass das Kursprogramm nun doch schon mit nur einer Woche Verspätung heute (16.01.2022) beginnen wird. Einzelne Abweichungen haben die jeweiligen Kursleitungen den Teilnehmern gesondert mitgeteilt. Wir haben auch noch ein paar freie Plätze, schaut daher doch einfach noch einmal vorbei:

Wie ihr bestimmt aus den Medien erfahren habt, haben sich zudem für die Teilnahme am Sport noch ein paar Änderungen ergeben, die wir hier noch einmal zusammenfassen.

Sowohl für die Kurse, wie auch für die Sportgruppen gilt also folgendes:

Sport im Freien: 2G

Für die gemeinsame Sportausübung draußen gilt unverändert, dass nur immunisierte Personen teilnehmen dürfen (geimpft/genesen).

Sport drinnen: 2G+

Für Sport in Innenräumen gilt ausnahmslos 2G+.
Aber: Der Nachweis einer Auffrischungsimpfung („Boosterung“) ersetzt den zusätzlichen Test. Über eine wirksame Auffrischungsimpfung im Sinne der Coronaschutzverordnung verfügt eine Person, die insgesamt drei Impfungen erhalten hat, das gilt auch bei jeglicher Kombination mit dem COVID-19-Impfstoff der Firma Janssen (Johnson & Johnson) – geändert 16.01.2022(!)

Weitere Hinweise:

  • Kinder und Schüler/innen:
    Bis zum Schuleintritt haben Kinder Zugang zu allen Sportangeboten, Kinder und SchülerInnen, bis einschließlich 15 Jahren, sind Immunisierten gleichgestellt und müssen – wie bisher – anstelle eines Tests nur ihren Schülerausweis vorlegen. Schüler/innen ab 16 Jahren gelten bzgl. ihres Impfstatus wie Erwachsene, können aber anstelle eines Tests ihren Schülerausweis vorlegen.
  • Die zusätzliche Testpflicht entfällt auch für Personen, die zu einer der folgenden Personengruppen gehören:
    • Geimpfte genesene Personen, also Personen, die eine mittels PCR-Test nachgewiesene Covid-19-Infektion hatten und davor oder danach mindestens eine Impfung erhalten haben.
    • Personen mit einer zweimaligen Impfung, bei denen die zweite Impfung mehr als 14, aber weniger als 90 Tagen zurückliegt.
    • Genesene Personen, bei denen der die Infektion bestätigende PCR-Test mehr als 27, aber weniger als 90 Tage zurückliegt.
  • Neben der Boosterimpfung wird ein Test ebenfalls ersetzt, wenn bei einer Person eine Coronaerkrankung innerhalb der letzten drei Monate durch einen PCR Test nachgewiesen wurde, obwohl die Person zuvor vollständig geimpft war.
  • Für Teilnehmer an Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen des organisierten Sports, die (Achtung neu!) über eine erste Impfung verfügen, gilt übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis.
  • Für begleitende Eltern (Kind bringen, abholen, zuschauen) gilt 2G, in Hallenbädern/dortigen Umkleiden 2G+.
  • Sanitäranlagen sind mit den oben genannten Zugangsvoraussetzungen nutzbar (also: bei Nebenräumen von offenen Sportanlagen mit 2G, drinnen mit 2G+ für Sportler und 2G für Zuschauer (2G+ in Hallenbädern)).

Insgesamt bedeuten die neuen Vorgaben trotz der hohen Inzidenzlage eine deutliche Erleichterung.

Bitte bleibt daher weiterhin vorsichtig und achtet konsequent auf die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Maske)!