Ticket gelöst – Bochumer Prellballer fahren zur Deutschen Meisterschaft

Am Samstag, den 23. Februar 2019, fand der vierte und letzte Spieltag der Prellball-Bundesliga Mitte statt. Aufgrund der bisherigen Saisonergebnisse, wusste die erste Mannschaft des TV Frisch-Auf Altenbochum, dass ihnen bereits ein Sieg an diesem Tage für die offizielle Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Prellball-Bundesliga 2019 reichen würde.

Doch leichter gesagt als getan, denn wie bereits in der Hinrunde taten sich die Männer aus Altenbochum im ersten Spiel des Tages schwer und mussten zum wiederholten Male eine knappe und vor allem unglückliche Niederlage (29:31) gegen die zweite Mannschaft des TuS Meinerzhagen einstecken. Dies hat deutliche Spuren in Bezug auf die mentale Einstellung von Maurice und Marcel Nachtigall sowie Marius König hinterlassen. Im zweiten Spiel wartete nämlich kein geringerer Gegner als der aktuelle Tabellenführer und Ausrichter, die erste Mannschaft des TuS aus Meinerzhagen.

Doch auch nach mehrfach deutlichem Rückstand, schaffte das Trio aus Bochum die Nerven zu behalten und sich Stück für Stück zurück ins Spiel zu kämpfen, womit sie sich in letzter Minute den nötigen Sieg (29:28) gesichert und sich somit für die Deutsche Prellball-Meisterschaft am 23. und 24. März 2019 in Waiblingen bei Stuttgart qualifiziert haben. An dieser Stelle bereits herzlichen Glückwunsch für diese erstklassige Mannschaftsleistung.

Trotzdem wurde der Blick weiterhin nach oben gerichtet, denn nun wollte man sich auch noch an die zum Greifen nahe Tabellenspitze setzen und eine gute Ausgangslage für die Vorrunde und dazugehörige Gruppeneinteilung bei der Deutschen Meisterschaft schaffen.

Mit zwei Siegen in den verbleibenden Spielen gegen den TV Kierdorf (37:36) und den Hatzfelder TV (36:29) sowie weiteren Punkten gegen den bereits abgestiegen und nicht mehr angetretenen TB Essen Altendorf (30:15) blieb man zwar wie gewünscht ungeschlagen, dennoch reichte es für die Männer vom TV Frisch-Auf Altenbochum am Ende des Tages „nur“ zur Vizemeisterschaft in der Prellball-Bundesliga Mitte.

Dies bedeutet zunächst keine optimale Ausgangslage für die Routiniers, welche sich verstärkt durch die eigenen Nachwuchsspieler Felix Cosfeld und Fabian Bartuschat (zweite Mannschaft), auf den Weg nach Waiblingen machen werden. Denn neben Begegnungen mit Mannschaften wie zum Beispiel dem MTV Markoldendorf (Meister Bundesliga Nord) und dem TSV Ludwigshafen (Meister Bundesliga Süd und amtierender Deutscher Meister, somit Titelverteidiger) wird es in der Vorrunde ebenfalls zur Neuauflage des Bochumer Stadt-Derbys gegen den Linden Dahlhausener Turnverein kommen.

Dies verspricht bereits hochpackende und hart umkämpfte Spiele, welche auch dieses Jahr Live im Internet auf Sportdeutschland.tv übertragen werden. Wir wünschen unseren „Underdogs“ aus Bochum viel Erfolg und dass sie die über 50-jährige Erfolgs-Story des TV Frisch-Auf Altenbochum fortführen werden.

1. Mannschaft der Herren mit Nachwuchsspieler (v.l.): Marius König, Maurice und Marcel Nachtigall
Felix Cosfeld und Fabian Bartuschat