Nachruf Günter Czerner

Nachruf

Der TV Frisch-Auf Altenbochum trauert um

Günter Czerner

Der TV Frisch-Auf Altenbochum trauert um Günter Czerner, der am 20. Januar 2021  84-jährig seiner kurz zuvor verstorbenen Frau Irmgard gefolgt ist.

Günter Czerner trat 1970 dem damals noch recht kleinen Turnverein Frisch-Auf bei und engagierte sich in der Männerturngruppe und beim Prellball. Schon bald wurden die Führungsqualitäten von Günter erkannt, der dann seine Ausbildung zum Übungsleiter absolvierte, die Männergruppe übernahm und 40 Jahre lang  ihr Übungsleiter blieb.

Gleichzeitig spielte er mit großem Erfolg Prellball. Unvergessen sind die großen Erfolge des Teams in den 70er und 80er Jahren, in dem mit Willi Dehne, Günter Boretzki, Dieter Staschke und Günter Bär ausnahmslos Männer spielten, die sich um Frisch-Auf besonders verdient gemacht haben. Günter gelang es nämlich immer, seine Mitstreiter – ob beim Prellball oder bei den Donnerstags-Männern – mitzureißen, um sich in den Dienst des Vereins zu stellen.

So waren es auch seine Gruppen, die dafür sorgten, dass Frisch-Auf an der Stelle des heutigen Altenbochumer Bogens Ende der 80er Jahre in seine ersten eigenen Räumlichkeiten einziehen konnte.

Und auch nach 2000 halfen er und seine Gruppe noch tatkräftig mit, wenn es im Bonhoefferhaus (dessen ehemaliger Pastor Bartel ebenfalls in seiner Männergruppe trainierte) wie beim Abriss des Parkettbodens etwas zu tun gab.

Noch vieles gäbe es, das es wert wäre sich seiner zu erinnern. Sowohl die Prellballer als auch die Männergruppe profitieren noch heute von seinem Engagement beim Aufbau ihrer Gruppen. Für einige nun auch ältere von Ihnen war Günter ein immer helfendes Vorbild.

Sein Tod hinterlässt eine große Lücke.

Mit Günter verlieren wir einen ehemaligen Übungsleiter, einen Macher, einen Freund.  Unser Mitgefühl gilt besonders seinen Kindern Silvia und Jürgen sowie deren Familien.

In dankbarer Erinnerung

TV Frisch-Auf Altenbochum

Der Vorstand

Nachruf Ulrich Staufenbiel

Nachruf

Der TV Frisch-Auf Altenbochum trauert um

Ulrich Staufenbiel

Plötzlich und unerwartet verstarb unser langjähriges Mitglied Ulrich Staufenbiel im Alter von nur 60 Jahren.

„Unser Uli“, wie er liebevoll von den Vereinsmitgliedern genannt wurde, übernahm vor vielen Jahren die Aufgaben eines „Hausmeisters“ für das Bonhoefferhaus. Bevor die ersten Sportgruppen in der Woche mit dem Training begannen, war Uli schon da und hat alles vorbereitet und sauber gemacht. Wenn um 7:00 Uhr der Fensterputzer kam, war Uli schon da und hat ihm die Tür aufgeschlossen. Und wenn es mal geschneit hat, dann setzte sich Uli in den Bus und fuhr zum Bonhoefferhaus, um Schnee zu fegen.

Egal wann und egal welcher Wochentag. Auf unseren Uli war einfach immer Verlass. Kaum ein Vereinsfest, wo Uli nicht im Hintergrund mitgeholfen hat. Uli liebte die Geselligkeit im Verein und das Pläuschen mit den Mitgliedern. Sie alle schätzen dabei seine immer freundliche, hilfsbereite und aufmerksame Art.

Der Tod von Uli hat uns alle schmerzlich berührt. Mit Uli verlieren wir einen geschätzten Sportskameraden, den wir in bester Erinnerung halten werden.

Unsere tiefes Mitgefühlt gilt seinen Angehörigen.

In dankbarer Erinnerung

TV Frisch-Auf Altenbochum

Der Vorstand

Nachruf Gerhard Traude

Nachruf

Der TV Frisch-Auf Altenbochum trauert um

Gerhard Traude

Gerhard Traude war langjähriges Mitglied des TV Frisch-Auf Altenbochum und stand über Jahrzehnte seiner Frau Bärbel bei der Bewältigung Ihrer Aufgaben als Geschäftsführerin und Kassiererin zur Seite.

Gerd und Bärbel, das war ein kongeniales Paar und ein Glücksfall für den Verein. Wenn Bärbel in der Geschäftsstelle aktiv war, dann saß Gerd am Schreibtisch und kümmerte sich um die Pflege der Mitgliederdaten, kümmerte sich um Buchungen und Kontenbewegungen und verfasste unzählige Newsletter an die Mitglieder des Vereins. Viele Regularien und Abläufe sind auf seine Entwürfe, Initiativen und Anregungen zurückzuführen. So war er maßgeblich am Abschluss eines Pachtvertrages und dem späteren Kauf des Bonhoefferhauses beteiligt.

Aber auch bei Vereinsfesten und Veranstaltungen war Gerd immer eine verlässliche Hilfe. Von der Planung bis zur Durchführung war Gerd ein wunderbarer Teamplayer mit tollen Ideen. Er war wegen seiner umsichtigen, besonnenen und ruhigen Art bei den Mitgliedern sehr beliebt.

Der Tod von Gerd hat uns alle schmerzlich berührt! Mit Gerd verlieren wir einen geschätzten Sportskameraden, den wir in bester Erinnerung halten werden.

Unsere tiefes Mitgefühlt gilt seiner Frau Bärbel und der Familie.

In dankbarer Erinnerung

TV Frisch-Auf Altenbochum

Der Vorstand

Nachruf Helga Eubel

Nachruf

Mit großer Trauer nimmt der TV Frisch-Auf Altenbochum Abschied von

Frau Helga Eubel

Helga Eubel gehörte dem TV Frisch-Auf Altenbochum seit 1976 an. Sie engagierte sich für die Jugend und übernahm sehr schnell das Amt der Jugendwartin (1976-78). Darüber hinaus war sie lange Zeit Übungsleiterin im Bereich des Kinderturnens, spielte Prellball in der Frauenmannschaft des Frisch-Auf, war bei den Freitagsfrauen und der Er&Sie – Gruppe aktiv, leitete später die Spielgruppe und half bis zuletzt auf dem Sportplatz bei der Abnahme der Sportabzeichen.

Der TV Frisch-Auf dankte ihr mit der goldenen Vereinsehrennadel.  Helga Eubel wurde vom Emscher-Ruhr-Turngau mit dem Gauehrenbrief geehrt. Zudem wurde ihr die Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes verliehen.

Helga Eubel half als „gute Seele“ bei allen Arten von Veranstaltungen in vielen Funktionen; sie war sowohl bei den Vorstandssitzungen, bei den Mitgliederversammlungen und als Zuschauerin auch bei vielen Vereinsspielen präsent. Noch 2019 ergriff sie die Gelegenheit, bei der Jubiläumsveranstaltung zum 111-jährigen Bestehen noch einmal aktiv auf den Prellball zu schlagen.

Mit Helga Eubel verliert der Verein eine Person, die in der praktischen Arbeit den Verein über Jahrzehnte mitgeprägt hat. Wir werden ihrer stets mit Freude an gemeinsame Stunden und Dankbarkeit aufgrund ihrer Verdienste gedenken.

Unser tiefes Mitgefühlt gilt ihrem Mann Walter und ihrer Familie.

Der Vorstand, im Namen aller Vereinsmitglieder

Manfred Nachtigall

1. Vorsitzender